01.04.2008

Janosch Szabo wird Verlagsleiter von Tink.ch

An der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 30. März in Zürich ist der Bieler Janosch Szabo als neuer Verlagsleiter des Online-Magazins Tink.ch gewählt worden. Er übernimmt die Leitung per sofort von Andreas Renggli, der aufgrund der Altersgrenze von 30 Jahren aus dem Vorstand austritt.
Janosch Szabo Andreas Renggli

Janosch Szabo ist 2003 beim Vorgängermedium Youthguide als Praktikant eingestiegen. Im Frühling 2004 hat er die Bieler Lokalredaktion aufgebaut und von 2006 bis 2007 war er Chefredaktor von Tink.ch. Hauptberuflich arbeitet Janosch Szabo als Journalist beim Bieler Tagblatt und besucht gleichzeitig die Diplomausbildung Journalismus am Medienausbildungszentrum Maz in Luzern.

Sein Vorgänger Andreas Renggli lancierte das Online-Projekt vor genau acht Jahren am 1. April 2000 als Berner Stadtführer im Internet. 2001 wurde dieses von der Burgergemeinde der Stadt Bern mit dem Jugendpreis ausgezeichnet. Zwei Jahre später entstand aus dem Projekt ein Online-Magazin. Dieses gewann 2004 den Ritter der Kommunikation vom Bundesamt für Kommunikation. Seit zwei Jahren heisst das Magazin Tink.ch und ein neuer Schwerpunkt bilden kleinere Festivals, wo sich insbesondere lokale Bands sowie andere einheimische Kunstschaffende der neusten Generation präsentieren.

Da für Leitungsfunktionen im Verlag wie auch in der Redaktion eine Altersgrenze von 30 Jahren gilt, tritt Andreas Renggli per sofort aus dem Vorstand aus. Sein Wechsel ist zudem verbunden mit dem Aufbau seiner Kommunikationsagentur Polarstern in Luzern.

Links

Ähnliche Artikel