Gesellschaft | 18.02.2008

Woran glaubst du?

Text von Joscha Mathis | Bilder von Joscha Mathis
«Ich glaube an das Gute im Menschen", sagt Marlene Feller aus Thun. Sie ist die Erste, die für die Serie "Woran glaubst du?" Tink.ch Rede und Antwort stand.
"In allem Lebendigen steckt etwas Göttliches."
Bild: Joscha Mathis

„Ich wurde eigentlich nicht religiös erzogen. Manchmal bedaure ich das. In unserer Familie wurde nicht über Glaube und Gott geredet, vor allem auch, weil meine Eltern Teil einer Generation waren, in der die Religion beinahe lächerlich gemacht wurde. Später hat sich das geändert und ich konnte mit meiner Mutter darüber sprechen, das tat gut.

Ich glaube nicht an Gott, aber ich glaube daran, dass in allem Lebendigen irgendetwas Göttliches steckt. Wir haben Zuhause einen sehr schönen Baum und ich geniesse es immer wieder einfach diesen Baum anzuschauen. Auch dass ich mich jeden Morgen darauf verlassen kann, dass es hell wird, ist für mich ein Zeichen, dass es etwas Übergeordnetes gibt. Ich glaube schon sehr lange und fest an das Gute im Menschen. Gerade dann, wenn eine Situation schwierig ist und ich mich ab einer bestimmten Person nerve, erinnere ich mich trotzdem immer an die guten Seiten dieses Menschen.

Zum Thema Glauben, gehört für mich auch die Frage nach dem Tod, wobei das sicher nicht etwas ist, bei dem ich zuversichtlich sagen kann: „Da kommt dann was Gutes.“ Wenn ich mir also vorstelle, dass ich jetzt sterben müsste, dann hätte ich ganz sicher Angst davor. Den Moment des Todes kann ich mir schlecht vorstellen, aber der Gedanke daran, meine Kinder zurücklassen zu müssen, macht mir Mühe.

Wichtig ist mir, dass ich mich an kleinen Sachen freue. In meinem Bioladen begegne ich oft solchen Dingen. Zum Beispiel eine Raupe, wo ich sie gar nicht erwartet hätte oder ein Vogel der in den Laden fliegt und sich hinter den Schnapsflaschen versteckt. Wenn ich sagen kann: „He lueg mal, hesch es gshe?“ Das Gegenteil der Normalität, das schätze ich.“

Zur Person


Marlene Feller-Schuser ist 40 Jahre alt und wohnt mit ihrer Familie in Thun. Wenn sie nicht gerade in ihrem Ökoladen in Thun steht, findet man sie auf dem Fahrrad, beim Kaffeetrinken oder beim Tanzen.