Kultur | 19.02.2008

Rockfeuerwerke

Am 26. Februar werden die Stereophonics nach fünf Jahren wieder auf einer hiesigen Bühne zu sehen sein. An ihrem einzigen Schweizer Konzert im Züricher X-tra stellen die drei walisischen Jungs ihr neues Album "Pull the Pin" und ältere Rock-Perlen vor.
Hingehen lohnt sich allein schon wegen ihm: Frontsänger Kelly Jones (vorne).
Bild: www.stereophonics.com

Nach fünf Jahren ist die Britische Band um Kelly Jones mal wieder auf einer Schweizer Bühne zu sehen. Am einzigen Schweizer Auftritt auf ihrer Tour werden die Drei zeigen können ob sie tatsächlich die beste Band Grossbritanniens sind, wofür sie 1999 den „Q“ Award gewonnen haben. Dass bereits ihr Debütalbum zu den besten Alben der britischen Rockgeschichte gehören dürfte da noch etwas nachhelfen.

Tink.ch hat Stereophonics bereits im vergangen Sommer getroffen, und mit ihnen über ihr neues, sechstes Studioalbum gesprochen. Man darf tatsächlich gespannt sein, wie „Pull the Pin“ live interpretiert wird, und ob es dem Trio wieder gelingt, auf der Bühne problemlos in so kleiner Formation ein Rockfeuerwerk zu zünden. Es bleibt natürlich abzuwarten wie dies in Zürich gelingen wird. Der hohe Eintrittspreis von fast sechzig Franken wird in zahlreichen Foren von Fans als zu hoch kritisiert. Dies scheint jedoch die Konzertgänger von heute kaum mehr abzuhalten und entspricht dem Durchschnitt bei solchen Bands.

Tink.ch ist und bleibt gespannt und wird am 26ten die grosse Sonnenbrille aufsetzten, hinter welcher sich Jones gerne versteckt, und nach Zürich fahren.

Links