Kultur | 29.10.2007

Düsterer Emo-Rock

Drogenexszesse sind Vergangenheit, die Band My Chemical Romance meldet sich am 4. November mit einem Konzert in Zürich zurück.
Sagt, er sei weg von den Drogen: Sänger Gerard Way (Mitte).
Bild: Chapman Baehler

Die seit 2001 bestehende Band aus New Jersey wurde von dem jetzigen Frontsänger Gerard Way und dem Ex-Drummer Matt Pelissier gegründet. Auf den Namen My Chemical Romance kamen die Jungs aufgrund eines Buches des „Trainspotting“-Autors Irvine Welsh. Die Erstbesetzung der Band bildeten, wie oben bereits erwähnt, Gerard Way (Gesang), Matt Pelissier (Schlagzeug), Mikey Way (Bass) und Ray Toro (Gitarre/Gesang). Als die Band dann 2002 beschloss, einen zweiten Gitarristen nebst Toro in die Band zu holen, stiess Frank Iero dazu.

Das Debütalbum „I Brought You My Bullets You Brought Me Your Love“ erschien nur drei Monate nach der Gründung. 2003 wurde der Vertrag bei Reprise Records unterzeichnet und bald darauf tourten sie in den USA und Japan.

Unter Drogeneinfluss in die Abwärtsspirale

In Japan aber wurden Gerard Ways massive Alkohol- und Drogenprobleme so offensichtlich, dass man dran dachte die Tour abzubrechen. Im August 2004 verliess dann Matt Pelissier die Band aus unbekannten Gründen und Bob Bryar wurde der neue Schlagzeuger von My Chemical Romance. So war die Besetzung wie wir sie heute kennen festgelegt. 2004 kam „Three Cheers for sweet Revenge“ raus, mit ihm auch der Weltweite Erfolg von My Chemical Romance. Ein Jahr darauf veröffentlichten die düsteren Romantiker „The Black Parade“, ein Konzeptalbum zum Thema Tod, unter anderem durch Krebs. Die Single „Welcome to the Black Parade“ ist die mit Abstand erfolgreichste der Band. Das Album ist äusserst intensiv und abwechslungsreich; eine Sammlung verschiedener Stile wie Alternative, Emo, Pop und Hardcore. Sie ging in den UK-Charts in der 2. Woche auf Platz 1 und hat in den USA Platin eingefahren.

Clean und trocken

Beim Dreh zum Video „Welcome to the Black Parade“ war die Band wie vom Pech verfolgt: Im August verletzen sich Gerard und Bob. Der Sänger erlitt eine Verbrennung am Bein und einen Bänderriss im Fußgelenk. Der Drummer erkrankte an einer Bakterieninfektion und musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden. Ein paar Shows fielen deswegen aus. Gerard ist mittlerweile clean und trocken, so dass er keine Belastung mehr für die Band ist, und so können My Chemical Romance richtig durchstarten! Am 4. November besuchen My Chemical Romance das Zürcher Rohstofflager, hoffentlich gesund und frisch.

Wettbewerb


Tink.ch verlost in Zusammenarbeit mit free&virgin 2x 1 Ticket für das Konzert am 4. November. Einfach eine Mail an: tatjana.rueegsegger(at)tink.ch und hoffen dass es klapt!