Kultur | 26.10.2007

2. Kinder- und Jugendliteratur- Festival ABRAXAS in Zug

Text von Redaktion Zug
Am 3. und 4. November öffnet das Zentralschweizer Kinder- und Jugendliteratur-Festival ABRAXAS im Zuger Burgbachareal seine Türen für Lesebegeisterte aller Altersstufen und solche, die es werden wollen.
Das Maskottchen Abraxas Der Rabe Abraxas sorgt für grosse Augen bei kleinen Gästen

Zwölf Autorinnen und Illustratoren aus dem In- und Ausland sind eingeladen und gemeinsam sorgen sie mit vielen Kooperationspartnern für spannende Highlights: die szenische Lesung einer Oberstufenklasse aus Unterägeri mit der Autorin Elisabeth Zöller, das Musical «Die kleine Hexe« mit dem Kinderchor der Musikschule Cham, das Hexenfest in Zusammenarbeit mit der Burg Zug, den «U20-Slam« für junge Zuger Poeten im Kunsthaus Zug oder einen Vortrag für Eltern rund um allererste Büchertipps für Kleinkinder. Neben den Lesungen und Werkstätten lädt das Rahmenprogramm der Raben-Tipps zum lustvollen Schmökern ein.

Seit 2004 setzt sich der privat getragene Zuger Verein ABRAXAS für die nachhaltige Lese(r)förderung ein. Dazu organisiert der Verein neben den Festivals in Kooperation mit anderen Institutionen und Partnern ausserschulische Projekte, die im weitesten Sinne zur Freude am Lesen und an der Auseinandersetzung mit Buchstaben und Geschichten animieren soll, ganz im Sinne des 2006 neu eingeführten Claims: ABRAXAS – lies dir deine Welt! So haben seit dem Festival 2005 drei Veranstaltungen einer eigens kreierten Bankräuber-Suche stattgefunden, die im Rahmen des «Clubs der rabenschlauen Ratefüchse« durchgeführt wurden. Den Abschluss dieser Reihe bildete im September eine öffentlich ausgeschriebene Lesung mit Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist dank des Eintritt-Sponsorings des Migros-Kulturprozents gratis, es werden aber am Infopoint Tickets des jeweiligen Tages zur Platzverteilung ausgegeben.

Links

  • www.abraxas-festival.ch