23.03.2007

Die Luzernerin Lena Tichy wird Chefredaktorin von Tink.ch

Text von Tink.ch | Bilder von Tink.ch
Am 31. März übernimmt Lena Tichy aus Ebikon die Chefredaktion des Magazins Tink.ch. Gleichzeitig feiert das Jugendmedium seinen ersten Geburtstag mit einem zweitätigen Fotoworkshop und einer Party in Luzern.
Bild: Tink.ch

Was vor sieben Jahren unter dem Namen Youthguide als kleiner Berner Stadtführer im Internet begonnen hat, ist inzwischen zu einem lebendigen Online-Magazin geworden. Seit dem 1. April 2006 heisst das Jugendmedium Tink.ch und richtet sich an junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren. Es wird von 50 Mitgliedern und ebenso vielen freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf freiwilliger Basis produziert. Inhaltliche Schwerpunkte bilden Kultur, Politik, Sport und Lebensthemen. Das Magazin verfügt neben der Luzerner Redaktion auch über regionale Teams in Basel, Bern, Biel, Chur, Lausanne, Solothurn, Zug und Zürich.

Nun wird die Ebikonerin Lena Tichy erste Chefredaktorin des Magazins. Nach ihrer dreijährigen Tätigkeit als Reporterin, Redaktorin und zuletzt als Luzerner Redaktionsleiterin löst sie Ende März den Bieler Janosch Szabo ab. Lena Tichy ist 20 Jahre alt, wohnt in Ebikon und beginnt im Herbst ein Anglistikstudium an der Universität Freiburg.

Multimedial und mehr Platz für junge Kunstschaffende

Als Chefredaktorin verfolgt Lena Tichy drei Hauptziele: „Zum einen will ich die lokalen Redaktionen ausbauen, denn sie bilden die Basis unseres Magazins. Weiter ist mir wichtig, dass wir künftig unsere Text- und Bildbeiträge vermehrt mit multimedialen Inhalten wie Hörproben und kurzen Videos ergänzen. Und drittens soll Tink.ch zu einer noch wichtigeren Plattform für junge Künstlerinnen und Künstlern werden.“

Ein neuer Schwerpunkt bilden deshalb kleinere Festivals, wo sich insbesondere lokale Bands sowie andere einheimische Kunstschaffende der neusten Generation präsentieren. Und weiter lanciert Tink.ch im Anschluss an das diesjährige internationale Comicfestival Fumetto eine Serie, die während eines ganzen Jahres jede Woche eine der 50 besten Wettbewerbseingaben zum Thema Zukunft zeigt.

Geburstagsparty im Treibhaus

Die Übergabe der Chefredaktion erfolgt am 31. März während der ersten Geburtstagsparty von Tink.ch im Jugendkulturzentrum Treibhaus. Es spielen die drei Luzerner Bands The Red Carpet, Floating Chocolats und The Artefacts. Für die Party verlost Tink.ch auf seiner Website 50 Tickets. Wer gratis mit dabei sein möchte, schickt einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Geburiparty“ und der eigenen Adresse an tickets@tink.ch.  

Fotokurs mit Profis

Ebenfalls am Wochenende vom 31. März und 1. April führt Tink.ch einen Fotokurs im Schulhaus Würzenbach durch. Folgende Themen stehen zur Auswahl: Grundtechnik, Menschen, Blitztechnik und Konzertfotografie. Der Workshop kostet 25 Franken und richtet sich an junge Leute, die sich sowohl für digitale Fotografie als auch für Bildsprache und das Thema Toleranz interessieren. Denn der Kurs ist als Vorbereitung auf den Fotowettbewerb von Tink.ch gedacht, der am 16. April 2007 lanciert wird und bei dem es unter anderem Gutscheine für Fotoausrüstungen im Gesamtwert von über 5’000 Franken zu gewinnen gibt. Wer am Kurs teilnimmt, kriegt wertvolle Tipps von erfahrenen Fotografinnen und Fotografen und erhöht damit die eigenen Gewinnchancen.

Downloads / Links