Kultur | 29.01.2007

Imagine tourt durch die Schweiz

Text von Tink.ch Basel
Das Festival gegen Rassismus in Basel bereist mit neuen Vorveranstaltungen die Schweiz. An den Premagines in Luzern, Bern und Basel treten Newcomerbands mit einem Headliner auf. Bis zum 16. Februar 2007 können sich Bands anmelden.

Für die neuen Vorveranstaltungen werden noch Newcomerbands gesucht, die Lust haben an der Seite eines bekannten Headliners aufzutreten. Das wichtigste Teilnahmekriterium für die Bands ist ein selbst geschriebener Antirassismussong. Ausserdem sollten alle Bandmitglieder zwischen 15 und 25 Jahren alt sein. Die sechs Bands, die schliesslich an den Premagines auftreten dürfen, werden von einer Fachjury ausgewählt. Details zur Anmeldung sowie ein entsprechendes Formular finden sich auf der Website (siehe Links). Die Anmeldefrist für Bands läuft noch bis am 16. Februar 2007.

Die besagten Premagines werden in Luzern, Bern und Basel stattfinden. Der Startschuss fällt am 23. März 2007 im Treibhaus in Luzern. Kurz darauf, am 28. März, findet im ISC in Bern das zweite Premagine statt. Den Abschluss bildet das Premagine in der Kaserne Basel am 21. April.

Seit 2002 bietet Imagine mit seinen nationalen Vorveranstaltungen Jugendlichen in der ganzen Schweiz die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit der Rassismusthematik. Nach vier erfolgreichen Jahren mit dem Bandwettbewerb Break-Out-Contest und über 60 involvierten Newcomerbands wartet Imagine dieses Jahr mit dem neuen Konzept der Premagines auf. Einerseits will das Festival mit diesem Schritt die Tradition einer musikalischen Vorveranstaltung in der ganzen Schweiz fortsetzen. Andererseits soll auch der Wettbewerbsgedanke entkräftet werden. Die Bands sollen miteinander und nicht gegeneinander spielen. Nicht zuletzt gilt es auch, der ständig wachsenden Flut an Bandwettbewerben entgegenzuwirken.

Links