Kultur | 09.12.2006

Stummfilm mit Livemusik

Text von Redaktion Bern
Die Dampfzentrale erhellt dir die dunkle Zeit mit einem besonderen Leckerbissen. Das Berner Symphonie Orchester begleitet Fritz Langs Stummfilmklassiker «Metropolis«.

500’000 Meter Negativ, 150 Schauspieler und Produktionskosten in Höhe von zwei Millionen Mark – Fritz Langs Film «Metropolis«, der 1928 fertig gestellt wurde, war ein Projekt der Superlative. Allein für die Wolkenkratzer-Kulissen und die ausgefallenen Kostüme soll eine halbe Million Mark ausgegeben worden sein. Dass auch die Musik zu diesem Stummfilm ein entsprechendes Format haben sollte, versteht sich von selbst. Der Komponist Gottfried Huppertz schrieb die opulente Partitur und stellte die Nachwelt damit vor eine nicht unbeträchtliche Aufgabe. Erstklassige «Metropolis»-Aufführungen sind aus diesem Grund bis heute eine Seltenheit. Am 16. und 17. Dezember nimmt sich Dirigent Frank Strobel gemeinsam mit dem Berner Symphonie Orchester des grossen Filmtheaters an und lässt «Metropolis» in altem Glanz wiederauferstehen – als Gesamtkunstwerk zwischen Science-Fiction und Klassenkampf, dessen künstlerische Aussage auch heute noch aktuell erscheint.  

Samstag, 16. Dezember 2006

Sonntag, 17. Dezember 2006

19.30 Uhr, Dampfzentrale Bern, Turbinensaal  

Berner Symphonie-Orchester

Frank Strobel, Dirigent  

Eintrittspreise: Erwachsene: CHF 40.-

Schüler, Studenten, Lehrlinge: CHF 25.-