Gesellschaft | 31.12.2006

Delfine und die Opposition

Die Fussball-Weltmeisterschaft in Deutschland ist Geschichte, ein packender Präsidentschaftskampf in den USA und die Heim-Europameisterschaft im Fussball folgen im 2008. Doch was bringt eigentlich das kommende Jahr?
2007 - Ein spannendes Jahr auf politischer, kultureller und auch sportlicher Ebene.
Bild: Daniel Hollenstein Europa wird 50 Jahre alt und ist stärker als je zuvor. Geht Fredi M. Murer mit seinem "Vitus" nach Los Angeles? Im Frühling startet die erste Verkaufsphase des Ticketverkaufs. Captain Jack Sparrow zum Dritten in "At Worlds End". Micheline Calmy-Rey übt für ein Jahr das oberste Amt aus.

Das Jahr 2007 ist nicht bloss ein lästiges, ungerades Fülljahr, das uns während 365 Tagen beschäftigen wird, sondern ein Jahr mit vielen Überraschungen und spannenden Themen, sowohl auf politischer, sportlicher als auch kultureller Ebene.

Am 1. Januar übernahm der neu gewählte Uno-Generalsekretär Ban Ki-moon aus Südkorea offiziell das Amt von Kofi Annan und läutete somit das neue Jahr ein.

Mit ihm starten wir gleichzeitig in das Internationale Jahr der Delfine, das vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen UNEP ausgerufen wurde.

Und Mit Micheline Calmy-Rey erhält nach Ruth Dreifuss erst die zweite Frau überhaupt die Ehre des Bundespräsidenten-Amtes in der Schweiz: Die Genferin wurde am 13. Dezember 2006 von der Vereinigten Bundesversammlung mit nur 147 Stimmen gewählt und wird für ein Jahr höchste Bundesrätin.  

50 Jahre Europa – Vitus auf Übersee?

Auch Europa ist in Festlaune. Seit 50 Jahren gibt es die europäische Einigung. 1993 wurde sie offiziell in EU umbenannt. Die Politik aus Brüssel beeinflusst mittlerweile alle Lebensbereiche und macht auch in Übersee von sich reden.

Auch die internationalen Kinderrechte feiern ihr 10-jähriges Bestehen. 32 Vertragsstaaten sind darin einbezogen und 49 haben sie bereits ratifiziert.

Auch auf der sportlichen Bühne tut sich einiges. Mit der Snowboard Weltmeisterschaft vom 13. bis 20. Januar in Arosa und der Ski-Alpin-Weltmeisterschaft vom 3. bis 18. Februar im schwedischen Are finden bereits zu Jahresbeginn spannende Wettkämpfe statt.

Eine besondere Ehre könnte am 25. Februar der Schweizer Filmindustrie zu Teil werden, nämlich an den Oskarverleihungen in Los Angeles. Nebst allen Hollywood-Produktionen mischt allenfalls auch der Schweizer Film „Vitus“ von Fredi M. Murer in der Kategorie der „Nicht englischsprachigen Filme“ mit, sofern er nominiert werden sollte.  

Totale Mondfinsternis im Mai

Für alle Fussballfans kommt mit dem 1. März nicht nur der Frühling, sondern auch ein Datum, dass sie dick in ihrer Agenda anstreichen müssen. Dann beginnt nämlich die erste Verkaufsphase der Europameisterschaft-Tickets in der Schweiz. Diese dauert genau einen Monat. Pro Tag können jedoch maximal vier Tickets für ein Spiel bestellt werden. Dabei setzt man aber nicht auf ein Spiel, sondern eine Mannschaft, von der man überzeugt ist, dass sie die Qualifikation überstehen und an der EM mit dabei sein wird.

Ebenfalls im März werden wir Zeugen einer totalen Mondfinsternis. Dieses Naturspektakel konnte man auf europäischem Boden letztmals vor drei Jahren bewundern.

Bereits mitten im Frühling kommen die Eishockeyfans nochmals in den Genuss von krachenden Banden und puren Emotionen: In Moskau findet vom 27. April bis 13. Mai die Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Mit dabei auch die Schweiz, die mit einem jungen Team versuchen wird, eine Überraschung zu landen.

Gibt es am Eurovision Song Contest im finnischen Helsinki mit der Teilnahme von DJ Bobo endlich wieder mal einen Schweizer Sieg? Am 12. Mai misst er sich mit einer Rekordzahl von 41 Vertretern anderer Teilnehmerländer.  

Kinosommer und politischer Herbst

Der Sommer bringt viel Freude für die Kinogänger. Mit dem letzten Teil der „Fluch der Karibik“-Trilogie am 24. Mai, „Harry Potter und der Orden des Phönix“ am 12. Juli und „Simpsons The Movie“ am 27. Juli kommen gleich drei Publikumsmagnete auf die Leinwand. Die Kinobetreiber wirds freuen.

Der bereits jetzt heiss ersehnte Festival-Sommer wird ab Juni bis Mitte September ebenfalls Besucher in Scharen anlocken. Die vielen neuen Festivals vom vergangenen Jahr stehen bei ihrer zweiten Durchführung nun vor einer Bewährungsprobe.

Last but not least die Eidgenössischen Wahlen. Am 21. Oktober werden die Karten für die Plätze im National- und Ständerat neu gemischt. Bei den Bundesratswahlen an der Wintersession (3. bis 21. Dezember) wird sich dann entscheiden, ob die SVP ihre Oppositions-Drohungen im Falle einer Abwahl einer ihrer Bundesräte wahr machen wird.

Das neue Jahr bietet viel Neues, dem wir gespannt oder mit Sehnsucht entgegenblicken dürfen. 2007 kann kommen.