Kultur | 26.10.2006

Züri lacht

Vom 20. bis 25. November sind sie wieder da: Die Komikerinnen und Komiker aus Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz. Das Comedyfestival heisst neu "Züri lacht" und stationiert im Foodplanet, im Miller's Studio, im Theater am Hechtplatz und im neuen Zürcher Kleintheater Maiers Theaterraum.
Schräger Vogel: Kay Ray Frauenpower: Im Rahmen des Abends "Wilde Weiber" treten am 21. November Knuth und Tucek,... ...die Deutsche Newcomerin Martina Schwarzmann... ...und Birgit Süss auf.

Das Comedy Festival „Züri lacht“, das heuer schon zum zwölften Mal stattfindet, expandiert weiter und spielt nun parallel in vier Zürcher Häusern: Foodplanet, Miller’s Studio, Maiers Theaterraum und Theater am Hechtplatz.

Wieder wartet es mit vier Schweizer und sieben Zürcher Premieren auf, ausserdem gibt es dieses Jahr gleich vier gemischte Shows. Annette Corti (Schweiz), Knuth und Tucek (Schweiz), Edda Schnittgard (Deutschland), Martina Schwarzmann (Deutschland) und Birgit Süss (Deutschland) sind die „Wilden Weiber“, die am 21. November dem Publikum einheizen.

Am 22. November heisst es „Magicnacht – Magic lacht“, wo mit dem Franzosen Norbert Ferré  und den drei Schweizern Michel Gammenthaler, Alex Porter und Patrick „Ricky“ Sieber ein paar der besten komischen Zauberer unserer Zeit zum ersten Mal gemeinsam auf einer Bühne stehen.

Die Swiss Comedy Gala vom 23. November ist ein Kaleidoskop schweizerischer Komik mit bekannten Gesichtern und neuen Entdeckungen. Und am 25. November zeigt das Comedy Festival „Züri lacht“ mit „Best of Swiss Comedy Award“ eine Auswahl der besten Teilnehmer des Newcomer-Wettbewerbes der letzten Jahre.  

Überhaupt setzt Danny Gundelfinger, der seit 2003 das Comedy Festival selbstständig veranstaltet, einen Schwerpunkt bei der Nachwuchsförderung. Durch all seine Events zieht sie sich wie ein roter Faden. Seit letztem Jahr haben Newcomer die Gelegenheit, sich in kurzen Vorprogrammen – ähnlich den Vorgruppen in der Musikbranche – zu präsentieren. Am Newcomer-Wettbewerb Swiss Comedy Award, den Danny Gundelfinger 1999 mitbegründet hat, haben sich schon 199 Nachwuchskünstler aus allen deutschsprachigen Ländern um eine Teilnahme beworben.

Nebst dem Comedyfestival findet im neuen Zürcher Kleintheater „Maiers Theaterraum“ vom 1. Oktober bis 31. Dezember die Veranstaltungsreihe „Züri lacht im Maiers“ statt, mit insgesamt 100 Shows vom Standup-Komiker über die Slam-Poetin und den trashigen Paradiesvogel bis hin zu den Geräuschpantomimen. Auch hier werden junge, noch unbekannte Künstlerinnen und Künstler eine Chance bekommen, einmal für mehrere Tage en suite zu spielen, ohne durch selbst zu bezahlende Miet-, Technik-, Personal- und Werbekosten ein zu grosses Risiko übernehmen zu müssen.

Links