Kultur | 31.10.2006

Auf der anderen Seite des Regenbogens

Das junge Ensemble des Teatro Mobile Solothurn bringt das Musical "Der Zauberer von Oz" auf die Bühne. Insgesamt stehen neun Vorstellungen auf dem Programm. Premiere ist am 3. November.
Der Weg führt zur Smaragdstadt, zum grünen Schloss von Zauberer Oz.Dorothy erlebt so manches Abenteuer, zusammen mit ihren drei merkwürdigen Weggefährten, dem feigen Löwen, der Vogelscheuche ohne Verstand und dem Blechmann, der sich ein fühlendes Herz wünscht.Der feige Löwe hofft, dass der Zauberer ihn mutig macht.

Die vierzehnjährige Dorothy lebt in Kansas. Ihre Pflegeeltern – Tante Emmy und Onkel Henry – müssen sich um die Küken kümmern, und die drei Farmarbeiter haben ebenfalls zu tun. Niemand hat Zeit für Dorothy. Sie reisst aus, aber ein Wirbelsturm scheucht sie zurück. In ihrem Zimmer wird sie von einem durch den Sturm aufgerissenes Fenster am Kopf getroffen und fällt in Ohnmacht.

Der Tornado wirbelt das Haus durch die Luft und setzt es auf der anderen Seite des Regenbogens wieder ab. Dorothy befindet sich nun im bunten Land Oz, das von den winzigen Munchkins, Feen und fliegenden Affen bewohnt wird. Die gute Hexe Glinda rät Dorothy, den mächtigen Zauberer Oz in seinem grünen Schloss in der Smaragdstadt aufzusuchen: Nur er könne ihr helfen, nach Kansas zurückzukehren.

Unterwegs schliessen sich dem Mädchen und seinem Hund drei Wesen an, die  ihr helfen die Reiseabenteuer zu bestehen: Eine mit Stroh ausgestopfte Vogelscheuche, die den Zauberer Oz um Verstand bitten möchte, ein Blechmann, der sich ein fühlendes Herz wünscht und ein Löwe, der sich für feig hält und hofft, dass der Zauberer ihn mutig macht.

Der Zauberer Oz kann zwar die Wünsche der Bittsteller nicht erfüllen, denn er verfügt in Wirklichkeit über keine übernatürlichen Kräfte, aber er verschafft der Vogelscheuche ein Diplom, dem Blechmann eine Auszeichnung als Wohltäter, dem Löwen einen Orden und leitet sie zur Selbsthilfe an.

Info:


„Der Zauberer von Oz“ wird an folgenden Wochenenden in der Aula der Pädagogischen Hochschule Solothurn aufgeführt: 3.-5. November, 10.-12. November und 17.-19. November, am Freitag uns Samstag jeweils um 19.30 Uhr, am Sonntag um 16.30 Uhr. Tickets sind für Erwachsene ab 20 Franken und für Jugendliche (bis 16) ab 10 Franken erhältlich , auch im Vorverkauf unter der Nummer 079 282 35 56.

Links