Gesellschaft | 09.06.2006

Zweierlei Schokoladenmousse mit Rhabarberkompott

Sommerhitze, Badeplausch und Grillpartys - von wegen. Der Juni begann alles andere als sommerlich. Mit regnerischen, kalten und windigen Tagen im Norden sehnte man sich immer mehr nach dem Süden. Jedoch veränderten sich die Prognosen blitzartig und aus kalten Regenwochen wurden warme Sommertage. Dieses Rezept versüsst dir jeden sonnigen Moment.

Was du brauchst:

100g weisse Schokolade

100g schwarze Schokolade

1 kg Rhabarber

100g Zucker

4 Esslöffel Zucker

4 dl Rahm

4 Eier

1 Zitrone

1 Päckchen Vanillezucker

etwas Zimt

was daraus wird:

Aus diesen Zutaten entstehen zwei luftige Schokoladenmousse, ein helles und ein dunkles, begleitet von einer Rhabarberkompott-Variation. Die Schokoladenmousse posaunen sich durch alle Jahreszeiten hindurch und können mit saisonal bedingten Fruchtkompotten immer wieder neu kombiniert werden. Für den Frühsommer eignet sich dazu am besten der Rhabarber. Er verleiht mit seinem Geschmack den süssen Schokoladenspeisen eine leichte Säure und sorgt somit für einen Moussegenuss aus einer neuen Perspektive. Zweierlei Mousse au chocolat mit Rhabarberkompott – eine Köstlichkeit für alle Naschkatzen.

wie du es machst:

Bereite als Erstes die beiden Mousse zu, damit sie für längere Zeit gekühlt werden können. Trenne die Eigelbe von den Eiweissen und gib sie in eine separate Schüssel. Füge den Zucker bei und rühre die gelbe Masse kurz.

Schmelze die weisse und schwarze Schokoladentafel in einem getrennten Gefäss. Schwinge die Eiweisse zu Eischnee und schlage den Rahm steif, bis er beinahe zu Butter wird. Je näher die Sahne dem Übergang zur Butter ist, desto luftiger wird das Mousse.

Da es zwei Schokoladennachspeisen gibt, musst du die gelbe Masse, den Eischnee und die Sahne gleichmässig teilen und je einer flüssigen Schokolade beigeben. Mische als erstes die Eigelbzuckermasse dazu und ziehe anschliessend vorsichtig den Eischnee unter die Massen. Rühre die Sahne ebenfalls darunter. Wenn du sie nicht zu stark mit der Schokolade verrührst, bilden sich schöne Marmorformen und die Mousses sehen noch luftiger aus. Stelle die fertigen Mousses in den Kühlschrank.

Währenddessen kannst du das Kompott zubereiten. Schäle die Rhabarber indem du ihnen die äusserste Schicht abziehst. Schneide sie in kleine Stücke und lege sie in eine feuerfeste, flache Form. Füge den Zucker und den Vanillezucker bei und rasple die Schale einer Zitrone darüber. Presse auch den Zitronensaft dazu und fülle die Form mit wenig Wasser auf. Erhitze die gefüllte Form während einer viertel Stunde bei 220 °C und lasse den Kompott im Backofen abkühlen. Vor dem Servieren kannst ihn nach Belieben in der Pfanne nochmals kurz erwärmen und den Zimt beifügen. Serviere das weisse Schokoladenmousse, das dunkle Schokoladenmousse und den Kompott auf einem grossen Teller und dekoriere ihn mit Schokoladenpulver oder Blumen aus dem Garten. Bon Appetit.