Kultur | 04.06.2006

Nemeth

Der Bandname stammt aus Ungarn und ist zugleich der Nachname des Sängers der Band. Hinter diesem Namen stehen vier junge Männer aus Zug und Umgebung, welche die Musik als gute Abwechslung zum Alltag sehen.
Markus am Schlagzeug Der neue Gitarrist Mats Sänger Mace Tschudi am Bass

Nemeth wurde von einem Jahr von Mace gegründet. Ursprünglich suchte er zusätzliche Musiker um ein Demoband aufzunehmen. Doch die Harmonie stimmte zwischen Mace, Tschudi und Markus. So wurde aus dem Einmann-Projekt eine Band und seit rund einem Monat ist sie mit dem zweiten Gitarristen Mats komplett.

Die meisten Ideen stammen von Mace und in einem kreativen Prozess erfolgt der Feinschliff durch den Rest der Band. Die Texte steuert Mace erst am Schluss bei, denn für ihn stehe immer noch das instrumentale im Vordergrund. Seine Texte beschreiben Geschichten aus seinem Leben und können daher ziemlich persönlich werden.

Sie proben zwei Mal in der Woche in einem kleinen Bandraum, der unterhalb des Einkaufszentrums Metalli ist. Es hat ein kleines Sofa drin und das Schlagzeug füllt beinahe den ganzen Raum. Man merkt, dass sie den Raum teilen müssen, denn er ist überfüllt mit Verstärkern und anderen Utensilien, die eine Band so braucht. Obwohl der Raum klein ist, geben ihm die Poster von Kiss und Metallica eine rockigere Atmosphäre.

Die Musik beschreiben sie als melodiösen Rock mit Elementen aus dem klassischen Rock aus den 80ern. Sie wollen vor allem Spass an der Musik haben und freuen sich deshalb jedes Mal auf die Proben, in denen sie zusammen jamen können. Ihr Repertoire besteht aus eigenen und Cover Songs. Die Begründung liege darin, dass einerseits die Zuschauer mit bekannten Liedern besser abgeholt werden können und andererseits geniessen sie es alte Klassiker zu spielen.

Auf die Frage nach ihren bisherigen Höhepunkten, nannten sie die Aufnahme ihres Demoalbums «Greatest Hits« letztes Jahr und die musikalische Bereicherung durch den neuen Gitarristen Mats. Erstaunlich ist der Name «Greatest Hits« für das Debütalbum einer Band, denn normalerweise kommt ein solches Album erst nach einigen Jahren. Die Band erklärte, dass das eine ironische Anspielung auf diejenigen Bands sei, die bereits nach zwei Alben ein Greatest Hits herausbringen.

Die Band probt bereits seit einem Jahr zusammen und nun wollen sie auch auf die Bühne, um die Reaktionen des Publikums zu sehen. Es sind einige Konzerte in Planung, aber mehr Informationen dazu gibt es auf ihrer Homepage. Diese ist zwar nur in Englisch, aber bald werde es auch eine deutsche Version geben.

Links