Kultur | 18.06.2006

Burgrock

Text von Rahel Bachmann
Der christlich orientierte Jugendtreff h20 aus Burgdorf lädt zum Rockfestival.

Am 6. Juli 2006 findet auf der Badimatte ab 19.30 Uhr das Burgrock-Openair statt. Zwei lokale und eine deutsche Band wollen das junge Publikum mit Ska, Punk und Rock begeistern.

Die deutsche Band Freequency beschreibt ihren Stil selbst als eine Mischung aus Superchick und Blink 182. Nur eben mit teils religiösen Songtexten. Sie rocken nach eigenen Angaben ” immer was das Zeug hält, immer in Richtung Publikum und immer in Richtung Himmel.”

Auch die langenthaler Band Exuberance hat ihren Ursprung in der christlichen Jugendarbeit. Sie sind seit 1999 zusammen und haben im Sommer 2004 ihre erste CD “Höch wie der Himu” aufgenommen. Gitarrenlastige Rockmusik mit Gea Bitterli als Leadsängerin.

Zu guter Letzt will die regionale, ganz jung Skaband Salaskamai die Leute zum Tanzen bringen.

Viel Spass.