Kultur | 26.05.2006

Junge Bands – grosses Fest

23 Schul- und Nachwuchsbands aus dem Seeland trafen sich letzten Freitag in Dotzigen zum 10. Bandfest. Bis tief in die Nacht gab es Musik aus verschiedensten Stilrichtungen von Rock bis Blues.
Die Sängerinnen der Moonboots von der Sek. Dotzigen. Alle Knöpfe im Griff: Die Mischerin der Brügger Bands. Markus Bürki: Singer-Songwriter und Greenpeace-Aktivist Rizinus vom Gymnasium Linde Biel. Headliner des Festivals: Vane mit feinem Blues. Am Gesang Julia Portmann.

Als 1995 das erste Bandfest in Dotzigen ganz klein anfing, dachten die Initianten noch nicht, dass es eines Tages so viele Leute anziehen würde. Vor 10 Jahren spielten hauptsächlich Bands aus der Sekundarschule Dotzigen und nur zwei auswärtige Formationen. Im Gegensatz zu heute, wo von 23 Bands nur 5 die Sek Dotzigen vertreten. Das klingt nach wenig, jedoch ist über die Hälfte der Sekschüler in einer dieser 5 Bands.

Das Bandfest jedenfalls wächst mit jedem Jahr und ging letzte Woche nun bereits zum zehnten Mal über die Bühne: Ein kleines Jubiläum. Musiklehrer Kurt Lutz verlegte die diesjährige Ausgabe in die alte Turnhalle von Dotzigen, da die Akkustik dort viel besser ist. Um zwei Uhr nachmittags fingen die ersten Bands aus der Umgebung an zu spielen, bis dann um fünf Uhr die Bands der heimischen Sek ihre Auftritte hatten. Zwischendurch war die Halle fast leer, da die meisten Leute bei dem schönen Wetter draussen waren, um Pommes Frites, Hot Dogs, Salate oder selbstgebackene Kuchen der Sekundarschüler zu essen. Das war für die Bands, die in dieser Zeit spielten, ein bisschen unglücklich, da diese kaum Zuschauer hatten.

Am späteren Abend traten dann die Bands der älteren Schüerinnen und Schüler mit mehr Erfahrung auf. Kurz vor Mitternacht spielte die letzte Band, Vane aus Dotzigen, die schon mehrere Preise gewonnen hat, so zum Beispiel die letztjährige Asutragung des Bandwettbewebs Soundcheck.

Als das Bandfest 06 zu Ende ging, waren alle recht zufrieden: Ein gelungenes, gut organisiertes Fest. Schüler und Lehrer, alle hatten ihre kleinen Aufgaben, wie zum Beispiel beim Aufräumen helfen, Fritten verkaufen, Sonnenschirme aufstellen, Parkplätze zuteilen…

Und gemeinsam hoffen sie auf viele weitere tolle Bandfeste in den nächsten Jahren.

Links